Du hast eine Frage? Gerne beantworten wir deine Frage.

 

Bereits gestellte Fragen:




Wie muss bei einer Grundwasserwärmepumpe die Nachspeisung an das Trinkwassernetz angeschlossen werden? Dies wird benötigt, fals der Grundwasserspiegel zu weit sinkt. 

Gemäss W3 2013 Kapitel 1.4.4 und W3/E1 2013 Kapitel 6.1  Muss davon ausgegangen werden, dass Grundwasser der Flüssigkeitskategorie 5 entspricht und somit zwingend einen Freienauslauf benötigt. Des weiteren ist darauf zu achten, dass die Leitung mit dem "toten Wasser" möglichst kurz gehalten wird oder alle 72 Stunden gespühlt wird. Weitere Infos sind im Merkblatt W10030 im Kapitel 10 zu finden.

Wir sind bei uns am ersetzen der eichfälligen Zähler, meine Jungs haben mich gefragt ob die Gebrauchsfähigkeitsprüfung noch toleriert wird oder ob bei jedem Ersatz eine Druckprüfung mit 100mbar erstellt werden muss.

In der Empfehlung G1006d vom Okt. 2017 ist die GFP ein anerkanntes Verfahren bei der periodischen Sicherheitskontrolle. 

In der Empfehlung G1006 Ausgabe Oktober 2017 steht folgendes: "Unter Punkt 1.2 im zweiten Absatz steht: Die GFP ist einzig im Rahmen der periodischen Sicherheitskontrolle ein anerkanntes Verfahren. Sie findet ihre Anwendung nach einer Druckprüfung, bei der ein Druckabfall erkannt wurde." 

Also heisst dies Sinngemäss: Die Druckprüfung muss in jedem Fall erstellt werden. Sollte die Druckprüfung negativ sein, dann kann man eine GFP durchführen um zu ermitteln wie gross das Leck der Gasleitung ist und wie schnell reagiert werden muss.

Die GFP ist nur nach dem feststellen eines Druckabfalles erlaubt  und nicht für eine Dichtheitskontrolle.